*** Termine ***

Keine Termine
A+ A A-

Eisbären ohne Punkte in Buchloe

 

 

 

 

Am Freitagabend mussten sich die Eisbären der SG Buchloe / Landsberg mit einem 4:2 geschlagen geben und rutschten somit auf den 7. Tabellenplatz ab.

Der EC Oberstdorf trat geschwächt in Buchloe an und ab der 1. Spielminute merkte man dass die Partie schwer wird. Die Gastgeber konnten bereits in der 8. Spielminute in Führung gehen und machten weiter Druck auf das Gehäuse der Eisbären. Die wenigen Torchancen der Oberallgäuer wurden immer wieder vom starken Schlussmann der Gäste Pariert und so ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.

Im zweiten Abschnitt boten sich beide Mannschaften einen direkten Schlagabtausch. In der 28. Spielminute konnten die Eisbären eine Überzahlsituation positiv nutzen. So war es Sebastian Blaha auf Zuspiel von Joachim Hartmann und Florian Stöckl, der mit einem Gewaltschuss den 1:1 Ausgleich erzielte. In der 35. Spielminute legten die Eisbären nach und so lies Tobias Waibel nach Zuspiel von Jochen Hartman die Scheibe zum 1:2 Pausenstand im Netz zappeln.

Im letzten Drittel kämpften die Eisbären um jeden Zentimeter und erarbeiteten sich Torchancen, doch die Scheibe wollte nicht über die Linie. Besser gelang es den Gastgebern, in der 48. Spielminute als der 2:2 Ausgleich viel. Durch Tore in der 55. Und 59. Spielminute machten die Hausherren den Sack zu und die Eisbären musst sich mit 4:2 geschlagen geben.

Somit stehen die Eisbären aktuell auf dem 7. Tabellenplatz, wobei hier zu erwähnen ist das der Abstand zum Tabellendritten gerade einmal 4 Punkte betrifft und gerade bei diesem engen zusammenliegen der Plätze 3 bis 7 noch viel passieren kann.

Bereits am Kommenden Freitag müssen die Eisbären bei den B-Wölfen aus Bad Wörishofen antreten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 18. Januar 2017 19:00

Zugriffe: 385

Eisbären weiter auswärts auf Punktejagd

 

 

 

 

Am Freitag den 13.01.2017 sind die Eisbären in Buchloe gegen die SG Buchloe/Landsberg gefordert.

Die SG Buchloe/Landsberg belegt aktuell den siebten Tabellenplatz mit 18 Punkten und 55:41 Toren. Auf 6 Siege aus 13 spielen blickt die B-Mannschaft der beiden Bayernligavereinen zurück. Zu letzt konnte die SG einen 3:6 Erfolg in Augsburg verzeichnen.

Die Eisbären mussten sich zwar zuletzt in Augsburg mit 4:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben blicken aber nach positiv nach vorne. Aktuell belegen die Oberstdorfer den 6. Tabellenplatz mit 22 Punkten und 7 Siegen aus 13 Spielen. Mit einem Punktgewinn können die Eisbären in der Tabelle wieder nach oben rutschen, schließlich trennen Platz 3 bis 6 gerade mal 3 Punkte.

Bei den Eisbären sollten bis auf den gesperrten Mario Schöllhorn alle Spieler an Bord sein.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Januar 2017 17:11

Zugriffe: 337

Eisbären starten in Auswärtsserie

 

 

 

 

“SPIELE-KÄMPFEN-SIEGEN“ heißt es für die Eisbären des EC Oberstdorf in den kommenden vier Auswärtsspielen. Die Gegner sind hier die EG Woodst. Augsburg, SG Buchloe/Landsberg, EV Bad Wörishofen 1b und die SG Senden/Ulm Neu-Ulm.

 

Den Anfang machen die Eisbären am Samstagabend bei der EG Woodst Augsburg im Curt-Frenzel-Stadion zur Primetime um 20:15. Die Augsburger belegen aktuelle den 8. Tabellenplatz mit 9 Punkten und 53:69 Toren. Den wohl höchsten Saisonsieg feierte die EG Woodst. am 34. Spieltag mit einem 17:0 gegen die SG Senden/Ulm.

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams in Oberstdorf siegten die Eisbären mit 5:3. Die EG darf auf keinen Fall unterschätzt werden, der aktuelle Tabellenplatz sagt nichts über die Leistung der Augsburger aus.

Die Spieler der Eisbären konnten die fast 14-Tägige Pause vor allem zum regenerieren nutzen. So sollte Coach Klaus Forster wieder aus den vollen schöpfen können, nur die beiden Langzeitverletzten Yannick Putz und Kapitän Martin Hocker stehen nicht zur Verfügung. Der Eisbären-Kapitän kann zwar nicht aktiv ins Spielgeschehen eingreifen, steht aber mit Rat und Tat als Co-Trainer an der Bande.

Einen klaren Favoriten hat die Samstagspartie nicht, doch wenn die Eisbären zusammenstehen und an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, ist ein Punktgewinn und die Festigung des 4. Tabellenplatzes für die Oberallgäuer möglich.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. Januar 2017 21:56

Zugriffe: 348

Eisbären holen Punkt in Augsburg

 

 

 

 

Einen Punkt nach Penaltyschießen holen die Eisbären am Samstagabend im Curt-Frenzel-Stadion gegen die EG Woodst. Augsburg. Am Ende stand ein 4:3 (0:1/1:1:2:1) auf der Anzeige.

Die Eisbären konnten erstmal seit langem wieder komplett antreten. Gleich im ersten Abschnitt konnte sich Stefan Becker im Tor der Eisbären mehrfach beweisen und verhinderte eine frühe Führung der Gastgeber. Großchancen der Eisbären blieben ungenutzt und so bot sich ein spannendes Drittel. In der 18. Spielminute war es Kevin Adebahr der auf Zuspiel von Sebastian Blaha und Tobias Waibel in einfacher Überzahl den 0:1 Pausenstand erzielte.

Im zweiten Spieldrittel standen die Goalies des Öfteren im Vordergrund. In der 23. Spielminute konnten die Gastgeber zum 1:1 ausgleichen. Die Antwort der Eisbären kam in der 38. Spielminute als die Scheibe über Kevin Adebahr und Joachim Hartmann auf Florian Stöckl kam und dieser die Scheibe zum 1:2 Pausenstand im Netz zappeln lies.

Im letzten Spielabschnitt legten die Eisbären nochmal nach und so war es erneut Kevin Adebahr der in der 50. Spielminute nach einem Sololauf die Scheibe zum 1:3 versenkte. In den letzten 10 Spielminute zeigte das Schirigespann ein zu ernstes Eingreifen und bremsten die Eisbären mehrfach aus. So kam es wie es kommen musste und Augsburg konnte auf 2:3 verkürzen. Noch bitterer war es in der 60. Spielminute als die Augsburger den Goalie für einen weiteren Stürmer vom Eis nahmen und den 3:3 Ausgleich erzielten.

Das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Von den drei gewählten Schützen traf bei den Eisbären nur Jochen Hartmann, die Gäste konnten Stefan Becker zweimal Überwinden und so stand es fest und so endete das Spiel mit 4:3.

Bereits am Freitag den 13.01.2017 sind die Eisbären gegen die SG Buchloe/Landsberg gefordert.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Januar 2017 16:34

Zugriffe: 346

Eisbären mit Kantersieg und Niederlage am Weihnachtswochenende

 

 

 

 

Mit einem 10:1 Kantersieg am 23.12. gegen die SG Senden /Ulm und einer 2:5 Niederlage am 2. Weihnachtsfeiertag gegen den ERC Lechbruck verabschieden sich die Eisbären in die kurze Pause zum Jahreswechsel.

 

In der Freitagspartie holten sich die Eisbären nicht nur drei wertvolle Punkte gegen die SG Senden/Ulm sondern konnten auch mit dem 10:1 (3:1/1:0/6:0) einiges für das Torverhältnis tun. Den Torregen eröffnete Tobias Waibel in der 3. Spielminute auf Vorlage von Kevin Adebahr. In der 5. Spielminute erhöhte abermals Tobias Waibel diesmal auf Zuspiel Florian Stöckl auf 2:0. In der 12. Minute konnte die SG Senden/Ulm noch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen, aber ein Weiterer Treffer gelang dem Tabellen Vorletzten in dieser Partie nicht mehr. Den Schlusspunkt im ersten Drittel setzte Florian Stöckl auf Zuspiel von Kevin Adebahr zum 3:1 Pausensand.

Der mittlere Abschnitt verlief eher ruhiger und so war es Sebastian Blaha in der 27. Spielminute auf Zuspiel von Tobias Waibel der auf 4:1 erhöhte

Im letzten Abschnitt schossen die Eisbären aus allen Lagen und so trugen Sich noch Florian Stöckl, Joachim Hartmann, Denis Adebahr (2x) und Kevin Adebahr (2x) in die Torschützenliste zum 10:1 Endstand ein.

Am 2. Weihnachtsfeiertag war der ERC Lechbruck in Oberstdorf zu Gast. Schließlich hatten die Flösser vor Wenigen Tagen mit der SG Lindenberg/Lindau und dem SG Maustadt/Memmingen beide Ligafavoriten geschlagen. Das erste Spieldrittel entschieden die Eisbären durch Tore von Tobias Waibel und Hannes Wächter mit 2:1 für sich. In einem hart umkämpften mittleren Spielabschnitt konnten die Gäste aus Lechbruck zum 2:2 ausgleichen. Im letzten Spielabschnitt konnten die Eisbären ihre wenigen Torchancen nicht nutzen und so bewiesen die Gäste vom Lech ihre Favoritenrolle und entschieden durch drei Tore die Partie mit 2:5 für sich.

Fazit die Eisbären belegen zum Jahreswechsel den 4. Tabellenplatz und die Verantwortlichen wie der Trainer Klaus Forster sind mit diesem Ergebnis zufrieden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. Januar 2017 13:50

Zugriffe: 328

Unsere Sponsoren

powered by DUOCOMP IT-Lösungen