*** Termine ***

Keine Termine
A+ A A-

Eisbären zurück auf Platz Fünf

 

 

 

 

Mit Biss und Kampfgeist holten sich die Eisbären des EC Oberstdorf am Wochenende innerhalb von 22 Stunden 6 Punkte und machen Tabellenplätze gut. Mit einem 3:2 Sieg in Senden gegen die SG Senden/Ulm und einem 5:4 Heimerfolg gegen die SG Buchloe/Landsberg melden sich die Oberallgäuer eindrucksvoll zurück.

Bei der SG Senden/Ulm mussten die Eisbären auf viele Leistungsträger verzichten und so standen Trainer Klaus Forster gerade mal wieder 12+2 Spieler zur Verfügung. In der 18. Spielminute brachte Denis Adebahr (Kevin Adebahr, Florian Stöckl) die Eisbären in Führung. In der 35. Spielminute gelang der SG Senden/Ulm der Ausgleich und in der 43. Minute sogar die Führung. Die Eisbären gingen weit über die Schmerzgrenzen hinaus,was sich auszahlen sollte. In der 47. Spielminute gelang der Ausgleich durch Jochen Hartmann (Kevin Adebahr) und in der 49. war es Mario Schöllhorn (Sebastian Blaha) der mit dem 2:3 den Schlusspunkt setzte.

Am Sonntagabend bekamen die Zuschauer in Oberstdorf eine spannende Partie zu sehen, bei der lange nicht klar war, wer das Spiel am Ende für sich entscheiden würde. Bereits nach 5 Minuten stand es 1:1. Für die Eisbären konnte Florian Stöckl auf Zuspiel von Kevin Adebahr die Scheibe im Netz versenken. In der 9. Spielminute gingen die Gäste in Führung, doch in der der 19. Spielminute war es Markus Becker der auf Zuspiel von Jochen Hartmann zum 2:2 Pausenstand ausglich.

Zweiter Spielabschnitt, gleiches Muster, auch hier gab es keine eindeutige Entscheidung. Die Gäste konnten in der 21. Minute mit 2:3 in Führung gehen. Die Antwort hatte Sebastian Blaha mit einem Gewaltschuss, der durch Zuspiel von Kevin Adebahr und Jochen Hartmann auf 3:3 ausglich. In der 35. Minute konnten die Gäste mit 3:4 in Führung gehen, so war es aber Kevin Adebahr der nur 30 Sekunden später zum 4:4 Pausenstand ausglich.

Der letzte Spielabschnitt brachte die Entscheidung und so waren es die Eisbären in der 48. Spielminute die den Schlusspunkt setzten. Tobias Waibel ließ die Scheibe auf Zuspiel von Sebastian Blaha zum 5:4 Endstand im Netz zappeln.

Mit Zusammenhalt und Kampfgeist zeigten die Eisbären Größe und kämpften sich zurück auf den 5. Platz. Bereits am kommenden Sonntag bestreiten die Eisbären gegen den EV Bad Wörishofen das letzte Spiel der Saison 2016/2017, Bully ist um 18:00 Uhr.

Unsere Sponsoren

powered by DUOCOMP IT-Lösungen